Wie alt ist dieser Baum?

Wie alt ist dieser Baum?

Link-Tipp Naturdenkmal 0

Share it!

Habt ihr euch beim Stadtspaziergang angesichts eines prächtigen Straßenbaumes schon einmal gefragt, wie alt dieser Baum wohl sein mag (und vielleicht auch, um welche Baumart es sich überhaupt handelt)? Dann lohnt sich ein Blick ins Online-Baumkataster, in dem alle Hamburger Bäume auf öffentlichen Flurstücken verzeichnet sind. Spannend – auch wenn man sich überlegt, was alte Bäume schon alles “gesehen” haben…

Die Struktur des Baumbestandes sieht in Hamburg folgendermaßen aus:

  • Rund 107.000 Bäume sind älter als 40 Jahre – das sind mehr als die Hälfte der Hamburger Straßenbäume.
  • Mehr als 26.000 Bäume sind älter als 80 Jahre.
  • 11.060 Exemplare sind sogar älter als 100 Jahre.
  • Die dominierenden Gattungen sind dabei die Linden, dicht gefolgt von den Eichen. Gemeinsam machen beide Gattungen mit über 100.000 Bäumen 45 Prozent des Straßenbaumbestands in Hamburg aus.
  • Insgesamt gibt es mehr als 300 verschiedene Baumarten an Hamburgs Straßen.
  • Der älteste Baum der Hansestadt steht an der Straße “Am Neuländer Elbdeich” in Harburg – eine 850 Jahre alte Eibe.
  • Am Albertiweg in Altona und an der Cuxhavener Straße in Harburg stehen zwei Stileichen, die rund 300 Jahre alt. Die Bäume wurden im Jahr 1720 gepflanzt.
  • Der baumreichste Bezirk ist Wandsbek mit fast 60.000 Straßenbäumen.

Quellen/zum Weiterlesen:

Hamburger Abendblatt

hamburg.de

Peter Wohlleben: Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren. Der Bildband. Mit dem vollständigen Text der Originalausgabe. München 2016.

Share it!

>